29. Hintergrüter Sauserfest

Am 02./03. Oktober 2021 findet unser Hintergrüter Sauserfest zum 29. Mal auf unserem Hof in Grüt statt. Kein Megaevent. Aber ein mega-gemütliches Herbstfest, welches in der Region verankert, gut besucht und sehr beliebt ist. Kultur aus dem Dorf – sozusagen!
Wir freuen uns auf Sie!

Anfahrt

Der Weiler Hinter Grüt liegt zwischen Rickenbach und Thalheim.  Zur Sicherheit unserer Gäste haben wir eine Strassensperrung eingerichtet.  Sie als Festbesucher dürfen selbstverständlich bis zu uns weiterfahren.

Mit dem Auto: 
A1 Ausfahrt Oberwinterthur. Kantonsstrasse Richtung Frauenfeld, beim Kreisel Richtung Rickenbach/Stein am Rhein. In Rickenbach nach der Kirche die 2. Strasse links mit Wegweiser Grüt/ Thalheim. Nach 1,5 km erster Betrieb rechts.

Mit ÖV: 
Ab Bahnhof Rickenbach-Attikon: Mit S24 oder S30 bis Bahnhof SBB Rickenbach-Attikon. Mit Postauto B615 Richtung Ellikon. In Rickenbach Dorf aussteigen und zu Fuss den Rest (1,5 km) Richtung Thalheim.

Ab Bahnhof Andelfingen: mit S24 bis Bahnhof SBB Andelfingen. Mit Bus B612 Richtung Seuzach. In Grüt aussteigen und zu Fuss den Rest (600m) Richtung Rickenbach.

Ab Bahnhof SBB Seuzach: mit B612 Richtung Andelfingen. Im Grüt aussteigen und den Rest zu Fuss (600 m) Richtung Rickenbach.

 

Die Geschichte vom Sauserfest

Im Jahre 1992 stellten wir unter Mithilfe von Verwandten und Freunden in vollem Herbst ein erstes Sauserfest mit weissem Sauser auf die Beine. Der Anfang einer Tradition! Seither hat sich das Fest weiterentwickelt – der Sauser wurde mal rosa und heute rot – Attraktionen für Kinder kamen dazu – Nachbarn beteiligten sich einige Male, so dass eine Mini-Gewerbeschau im Grüt entstand – der Frauenchor Rickenbach übernahm für einige Jahre die Kaffeestube – mal war das Wetter hudlig, oft strahlend schön! – mal spielten flotte 2-Mann Bands zum Tanz, mal ein begeisterter Klarinettist mit Equipement, mal Stegrefler aus dem Appenzellerland, mal urchige Handörgeler zur Unterhaltung - Marcel mit seinen Freibergern ist schon seit Anfang an dabei und kutschierte seither Hunderte unserer Festbesucher mal an Reben vorbei, mal durch Wald und mal über Land – Doch immer gab's süffigen Sauser, feinen Wein, leckere Spezialitäten, fröhliche Musik und jede Menge Gemütlichkeit!

Impressionen