Ökologie

Wir arbeiten mit Freude draussen und im Kreislauf des Jahres: pflanzen, pflegen, ernten, ruhen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, der Natur Sorge zu tragen. Umweltschutz beginnt schon bei der Sortenauswahl. So bevorzugen wir bei den Äpfeln schorfresistente Sorten, welche weniger gespritzt werden müssen. Bereits sind über 50 % unseres Apfelbaumbestandes schorfresistent.

Seit 2004 remontieren wir kontinuierlich unsere Reben mit einem vergrösserten Reihenabstand. Das gibt mehr Luft und bringt gesündere Reben. Damit konnten wir den Pflanzenschutzmittel – Einsatz um 20 % verringern.

Im Bungert stehen noch einige alte Hochstammbäume mit alten Sorten wie Sauergrauech oder Berner Rosen. Auch haben wir wieder junge Hochstammbäume gepflanzt. Wir beobachten die Natur genau und nutzen die dabei gewonnenen Erkenntnisse für die Planung unserer Arbeitsschritte und Arbeitstechniken. Auch setzen wir uns für die Erhaltung einer vielfältigen Flora und Fauna ein. So findet der selten gewordene Turmfalke Unterschlupf und Grünspechte sowie eine Vielzahl nützlicher Insekten sind heimisch bei uns. Wir gehen sorgsam mit unseren Ressourcen um. Dazu gehört auch das Heizen sowie das Pasteurisieren des Mostes unter Nutzung erneuerbarer Energien.